Bücher

Zeitschriften

Digital

Restauro 8/2016

Erscheinungsdatum: 09.12.2016
Größe/Gewicht: | 220 gr
18,00 €
Inkl. 7% MwSt. / Kostenlose Lieferung in Deutschland. (Siehe Details)

Auf Lager



Restauro 8/2016

Mehr Ansichten

Titelthema: Technisches Kulturgut


Wie Hamburg eine Straßenbahn bekam
Museale Restaurierung für einen privaten Auftraggeber


Seit Sommer 2016 steht ein historischer Triebwagen vom Typ V6E 3642 mitten in einer neuen Baumarktfiliale am Nedderfeld in Hamburg-Lokstedt, die auf dem Gelände des alten Straßenbahndepots gebaut wurde. Den Wagen stellte die Hamburger Hochbahn dem Baumarkt als Dauerleihgabe zur Verfügung. Zuvor arbeiteten die Brandenburger Technik-Restauratoren der Firma TriKonBerlin daran, das Modell wieder vorzeigbar zu  machen.


Autor: Ulrich Stahn


Kulturgut Automobil
Bewahrung als gesellschaftliche Herausforderung


Aufbauend auf der Charta von Turin (2013), setzte sich die Technische Hochschule Köln zum Ziel, in einem interdisziplinären Forschungsprojekt aus Restauratoren und Fahrzeugtechnikern neue Vorgehensweisen zur Bewahrung des automobilen Kulturguts zu erforschen. Mittelpunkt dieses Forschungsprojekts bildet der Vis-à-Vis Motorwagen Typ A, Nummer 125.


Autor: Philip Mandrys


"Mit einer Enter-Taste lässt sich nichts restaurieren"
Interview zur neuen Kraftmaschinenausstellung im Deutschen Museum


Autor: Friederike Voigt


Thema: Erhalt von Medienkunst


Fluxus-Werk wiederentdeckt
Über die Konservierung des Filmloops "For the Dead" von Dick Higgins


Im Sammlungsbestand der Staatsgalerie Stuttgart schlummerten einige bislang kaum beachtete Schätze des US-amerikanischen Fluxus-Künstlers Dick Higgins. Sein 16-mm-Filmloop "For the Dead" wurde nun rekonstruiert. Der Beitrag erläutert die durchgeführten Erhaltungsmaßnahmen, die Erkenntnisse aus der Archiv- und Quellenrecherche, vor allem zum Begriff "Möbiusband" und gibt Empfehlungen zur authentischen Aufführung des Werks.


Autor: Kristof Efferenn und Arnaud Obermann


Über die Kunst, überholte Technik wieder einzuholen
Videorestaurierung am Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe


Die Videorestaurierung ist stark abhängig von den Schreib- und Lesegeräten der elektronischen Industrie. Vor allem für zeitgenössische Kunst ist das ein Problem. Eine Video-Restaurierungs-Kooperation zwischen dem Center for Advanced Visual Studies (CAVS) am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und dem Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe (ZKM) nimmt sich diesem Thema an. 


Autorin: Dorcas Müller


Die Kunst der richtigen Technik
Interview über die Herausforderungen im Umgang mit Performances und computer-based-art


Autorin: Carolin Werthmann


"Wir müssen uns klar machen, welche Verantwortung wir jetzt haben"
Die Stiftung imai, inter media art institute, startete im Februar ein zweijähriges Pilotprojekt: die Digitalisierung eines großen Teils ihres Bestands an Künstlervideos. Nun ist knapp die Hälfte der Zeit vergangen – eine Zwischenbilanz.


Autorin: Alexandra Nyseth


Thema: Licht


Dunkle Aussichten für die Kunst.
Kein Licht ist auch keine Lösung: Die Auswirkungen der momentanen Beleuchtungssituation in der Gemäldegalerie Alte Meister Dresden


Lichtschädigungen einzelner Farbbereiche an Gemälden werden vielfach konstatiert. Diese vermeintlich abgeschlossenen Prozesse setzen sich allerdings fort und sind in den Zeitdimensionen einer Generation nicht ohne technische Instrumente feststellbar. Farbe verschwindet allmählich unbemerkt vor den Augen des Betrachters. Folglich ist der heutige Umgang mit Licht im Museumsbereich mit Verantwortung verbunden. 


Autoren: Sabine Bendfeldt, Thomas Prestel, Heiko Werdin 


Kunst(licht)beleuchtung
Überlegungen zum Strahlungsschutz, Stand 2016


Zur Beleuchtung von Sammlungsgut kommen heutzutage in den meisten Fällen Halogenglühlampen, Leuchtstoffröhren und in größerem Maße seit etwa sieben Jahren LEDs zum Einsatz. Aus aktuellen Gesprächen ist herauszuhören, dass der Wissenstand zum Thema "Lichtschutz" sehr unterschiedlich ist. Deswegen werden in diesem Beitrag langjährige Erfahrungen zu verschiedenen Leuchtmitteln, zur "Lichtmessung" und zu Maßnahmen des Strahlungsschutzes von Exponaten vorgestellt.


Autor: Marcus Herdin


Der Beleuchtung auf der Spur
Am 7. und 8. November fand ein Microfading-Workshop mit anschließendem User Meeting in Beriln-Charlottenburg statt. Eine Rückschau.


Autor: Stefan Röhrs


 


Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Sie bewerten den Artikel: Restauro 8/2016

Wie bewerten Sie diesen Artikel? *

 
Bewertung
 
 
Mein Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Ihre Vorteile

  • Check
  • Persönliche Beratung
  • Check
  • Bestellung ohne Registrierung möglich
  • Check
  • Sofortige weltweite Lieferung
  • Check
  • Buchlieferung versandkostenfrei (Deutschland)
  • Check
  • Bezahlmöglichkeiten:

    Rechnung & Bankeinzug